doxycycline 100mg tablet
cheap ciales
cialis dose
grifulvin online
zovirax no prescription needed
buy lipitor without a prescription
drugs with out perscription
cucumber make birth control
accutane for sale
suhagra 100 retailers
cialis daily use
cheap zoloft online no script
over the counter inhaler
egypt online drugs store
500 mg flagyl cheapest
depakote on line no script
vpxl purchase
no prescription required pharmacy
lotrisone over the counter
over the counter periactin
europe drugs
effexor canada
usa pharmacy no prescription needed
revatio 20 at discount price
amoxicillin canadian pharmacy
120 mg viagra
levetra no prescription
pharmacy express scam
order cialis tablets uk
purchase retin a online
mycanadianpharmacyonline
buy tinidazole online
lamisil tabs 250mg
ventolin without a prescription
quickest place to get cialis
viagra soft order it online
order aciclovir from canada
combivent online no prescription
metformin for sale no prescription
mail order viagra in uk
bactrim online without a prescription
direct pharmacy usa
get ditropan overnight
onlinemeds24
online pharmacy no prescription haldol
generic cialis soft canadian pharmacy
brand name cialis online
display pictures of accutane packing
viagra without prescription
ringworm medasinover the counter asthmas inhalersnon prescriptin synthroidviagara shipped without prescriptionbuy soft cialis through echeckwhere to buy lexapro onlinecialis online canada fast deliverynovartis cafergot pillsviagra professional no prescriptionwelbutrin sr overnite no prescriptionbuy tvs echecknaprosyn withouth prescriptiondoxycycline 100 mg no prescriptionmeds from mexico
no prescription needed pharmacyhydrochlorothiazide where to buycan you get propecia over the counterbuy cialis throug pay palcanadian medicationscan you buy aldactone over the countersynthroid 75mcg onlinesynthroid without prescription usaalesse without a prescriptionreal viagra online no prescriptiontetracycline for dogsgeneric 05 tretinoinbuy valtrex from india onlinefind viagra in floridavaltrex canada onlineesomeprazole magnesium non prescriptionviagra new zealandcafergot in target pharmacycialis on cnbcfda approved rx flagyl drugs
canada pharmacy discounted levitra 100viagra canada online pharmacycheapest generic viagra sent overnightgeneric viagra in united stateviagra 50mggeneric viagra gel taborder cialis on-linebuy cheao cgeap kamagra uk viagracheapest price viagra us licensed pharmaciesdiscount viagra drug10mg viagraviagra us pharmacyBuy viagra El Pasobuy cheap uk viagrais buying viagra online legalviagra 50 mg100 mg cialis us pharmacy
generic viagra 25mgcialis 100mgBuy viagra Albuquerqueviagra calgaryviagra cost per pill in mexicocheapest uk supplier viagrabuy deal herbal viagra viagraviagra meltabscanadian generic viagrabuy cheap levitracialis 10mg 20mgbuy cheap site viagrageneric viagra versus tadalafilis buying viagra online legalbuy deal viagraviagra buy genericviagra online prescription

Baumkletterkurse

Willi Freese, Ausbilder der Münchner Baumkletterschule, berichtet über den A- und den B-Kurs in der SKT.

Der A-Kurs in der SKT
Prusikschlinge, Ankerpunkt und Handsäge

In den Jahren meiner Ausbildertätigkeit gab es viele Veränderungen bei den Standards und Inhalten der Ausbildung in der SKT. Ein wesentlicher Schritt hin zu einer professionellen Ausbildung war die Einführung einer theoretischen Prüfung. Damals bestanden vielerorts Zweifel, ob eine theoretische Prüfung überhaupt praktikabel und machbar sei. Reichte doch schon bisher die eine Woche fast nicht aus, um die so wichtige Praxis ausreichend zu trainieren. Außerdem ist Theorie bekanntlich grau und trocken und was zeitlich der Theorie gegeben wurde, musste zum Teil an der Praxis gestrichen werden. Heute wird nicht mehr überlegt, ob und wie theoretische Lerninhalte in einem hauptsächlich praktischen Kurs unterzubringen sind. Untergebracht werden sie selbstverständlich. Und wenn theoretische Themen wie z. B. Fangstoß und Sturzfaktor strukturiert bearbeitet und wirklichkeitsnah vorgebracht werden, gibt es selbst nach einem intensiven Klettertag noch ein reges Interesse für diese Themen.

Vom Waschbärbauch zum Waschbrettbauch
Sind das Versprechungen aus einer Fitness-Werbung oder beschreiben sie die Folgen eines A-Kurses in der SKT? Für den A-Kurs kann ich die positiven Veränderungen bestätigen. Der körperliche Anspruch einer solchen Woche intensiven Baumkletterns ist enorm. Spätestens am Mittwoch spüren viele Teilnehmer Muskeln, deren Existenz ihnen gar nicht bewusst war. Am Ende der Woche kann man das Ganze dann schon wieder entspannter betrachten. Vielleicht auch wegen der Erkenntnis, am Beginn einer Kletter-Karriere zu stehen und dass demnächst so nebenher, bei einer angenehmen Arbeit, das geschieht, wofür andere im Fitness-Studio Geld hinlegen müssen. Außerdem ist die körperliche Belastung bei der SKT wesentlich „gesünder“ auf den ganzen Körper verteilt, als es zum Beispiel im GaLaBau oder in der Forstwirtschaft der Fall ist.

Der Knoten in der Wurfschnur
„Wer gewerblich mit Seiltechniken arbeiten will, muss einfach einige Knoten beherrschen!“ Diese Aussage hören
die Teilnehmer häufig in einer Kurswoche. Denn ohne grundlegende Knoten-Kenntnisse geht in der SKT nichts. Die unterschiedlichen Lern- und Herangehensweisen der einzelnen Teilnehmer, bei ein und demselben Knoten, sind jedoch erstaunlich. Für alle ist es aber eine Herausforderung, die Knoten so zu beherrschen, dass sie während des Bewegungsablaufs auch in Stresssituationen ohne Probleme abgerufen werden können. Dass Knoten nicht nur lebenswichtig sind, wie z. B. der Knoten am Seilende, sondern auch manchen zum Wahnsinn treiben können, das hat schon mancher am eigenen Leib erfahren. Einmal die Wurfleine nicht so behandelt, wie es der Ausbilder erklärt hat, und schon hat man ein Knäuel von Knoten vor sich, mit dem man Stunden kämpfen muss.

Vertrauen in die Ausrüstung – Respekt vor der Handsäge
Schon viele Sportkletterer glaubten, bereits den halben A-Kurs mitzubringen. Aber plötzlich bekommen Kletterer, die 100 Meter Felswände ohne Probleme durchsteigen, eine Vertrauenskrise, wenn sie in „nur“ 10 Meter Höhe freihängend ihre Ausrüstung mit nervösen Blicken betrachten. Was ist da wohl anders? Ich persönlich vertraue meinem Karabiner und meinem Ankerpunkt eher als einer Felsnase. Fakt ist: ohne Materialvertrauen und Einsatz der Ausrüstung ist die SKT nicht möglich. Fakt ist aber auch: bislang hat das noch jeder gelernt! Auch das muss ein Ergebnis des A-Kurses sein. Vertrauen dann alle „blind“ ihrem Material und ihrer Ausrüstung, geht es um die nächste Überzeugungsarbeit: der sichere Einsatz der Handsäge. Der notwendige Respekt vor dem klassischen Baumpfleger-Werkzeug „Handsäge“ ist schnell hergestellt, wenn Kursteilnehmer – im Kletterseil hängend – das Seil bewusst durchtrennen. Das prägt sich ein!

Wer „A“ sagt, sollte auch „B“ wollen!
Natürlich ist ein A-Kurs nicht nur körperlich eine anspruchsvolle Angelegenheit. Aber weniger Kursinhalte würden die Sicherheit beim Klettern reduzieren und geringere Arbeitseffektivität bedeuten. Trotz des großen Arbeitsumfanges einer Kurswoche muss am Ende noch Zeit sein für einen Ausblick: die standardisierten Inhalte eines A-Kurses sind ausreichend, um Groß- und Altbäume bearbeiten zu können. Aber das ist nicht alles. Aufbauend auf dem A-Kurs gibt es noch vieles an innovativen Materialien, Ausrüstungen und Klettertechniken.

Der A-Kurs schafft Anreize und zeigt Perspektiven, dass es immer weiter geht, noch komfortabler werden kann und noch effektiver. Wichtig ist die Motivation zum Weiterklettern. Zum einen, damit der Kurs nicht „umsonst“ war. Denn wird zum Beispiel nach einem A-Kurs ein halbes Jahr nicht weitergeklettert, kann tatsächlich vieles verlernt sein! Und zum anderen, damit die für den B-Kurs notwendige Klettererfahrung gesammelt wird. Denn der erste Motorsägen-Einsatz am Seil wird in der Baumpflege oft eher notwendig als gedacht. Aber ohne B-Kurs kein Motorsägen-Einsatz und ohne Klettererfahrung kein B-Kurs!

Der B-Kurs in der SKT
Aufstieg, Kettenbremse und Blockrolle

Die berufsgenossenschaftliche Anerkennung des Motorsägeneinsatzes am Seil war ein gravierender Einschnitt in der seilunterstützten Baumpflege. Seitdem heißt es am Ende eines B-Kurses: „Ihr müsst nur eine zügige Außenrettung fahren und die Motorsäge souverän am Seil einsetzen. Und Knoten könnt ihr ja ohnehin …“ Die detaillierte Darstellung der Prüfungsziele bereits am Montag wirkt auf einige Teilnehmer vielleicht eher abschreckend, aber mit einer soliden Klettergrundlage als Einstieg in den B-Kurs (siehe unten) ist dieses Ziel bis Freitag nicht nur gut zu erreichen, sondern wir können auch noch eine Menge Spaß während der Woche haben.

Wer „B“ sagt, sollte auch „A“ können!
Als Zulassungsvoraussetzung für den B-Kurs sind 300 Seilstunden nachzuweisen. Hier ist natürlich ein „Schummeln“ nicht immer auszuschließen. Selbst wenn die ehemaligen A-Kurs Teilnehmer definitiv die geforderte Stundenzahl nachweisen können, müssen die Klettererfahrungen und Kletterkompetenzen nicht immer die gleichen sein. Denn unterschiedliche Kletter- und Übungsbedingungen führen auch zu einem unterschiedlichen Kletterniveau. Als Ausbilder erwarten wir am Montag auf dem B-Kurs keine Anwärter auf Klettermeisterschaften, aber wir können auch nicht mehr Prusikeinbau und Hüftschwungtechnik wiederholen! 300 Stunden hin oder her, die vermittelten Ausrüstungs- und Klettertechniken des A-Kurses müssen als Grundlage für den B-Kurs souverän beherrscht werden.

Innovationsmuffel und Ausrüstungsfetischisten
Am Beginn eines B-Kurses treffen sich Teilnehmer, die sich nach ihrem A-Kurs auf ganz unterschiedliche Levels weiterentwickelt haben. Auch die Einstellungen zu Ausrüstung und Anwendungstechniken können ganz unterschiedlich sein. Im Verlauf der Kurswoche ist es natürlich einfach, einem Ausrüstungsfreak die neusten Produkte und Anwendungsmöglichkeiten vorzustellen und sie von ihm testen zu lassen. Schwierig wird es, einen Innovationsmuffel davon zu überzeugen, dass ein Distel-Klemmknoten, wenn er beherrscht wird, komfortabler ist als ein Prusik – ohne überhaupt den LockJack erwähnt zu haben. Innovation ist nicht immer gleichzusetzen mit überflüssigem Schnickschnack, sondern kann höheren Kletterkomfort und somit größere Effizienz bedeuten. Und hier haben wir auch ein Ziel des B-Kurses: zu vermitteln, wo die vorgestellten Ausrüstungs- und Anwendungstricks ihren berechtigten Platz auf der Baustelle haben.

Neue Ansprüche – alte Gewohnheiten und die Motorsäge
Neuen Herausforderungen müssen sich die Teilnehmer schon gleich am Montag stellen. Da wären z. B. die anspruchsvollen Aufstiegstechniken an fixen Seilen. Diese Techniken sind unerlässlich für eine schnelle Kollegenrettung, aber auch für den täglichen Baustellenablauf von großem Vorteil. Es ist schön zu beobachten, wie viele Teilnehmer in nur wenigen Tagen diese für sie neue Herausforderung souverän bewältigen. Weniger schön zu beobachten sind allerdings alte und leider oft gefährliche Gewohnheiten, z.B. im Umgang mit der Motorsäge: dass es eine Kettenbremse gibt, ist für manche Teilnehmer neu. Das ist häufig das Ergebnis von fahrlässiger innerbetrieblicher „Weiterbildung“. Mit einer qualifizierten Fortbildung hat dies nichts zu tun. Wie auf der Baustelle, so ist auch auf dem B-Kurs beim Einsatz einfacher RiggingTechniken (Seilablass-Techniken) die Teamarbeit unerlässlich. „Und wehe, das Bodenpersonal sieht nicht, wenn der Kletterer die Blockrolle falsch einbaut …“

B-Kurs und was dann?
Eine der Prüfungsziele des B-Kurses beinhaltet den Einsatz der Motorsäge am Seil in Zusammenhang mit einem einfachen Rigging-System. Dieses Ziel ist mit einer professionellen Ausbildung in der Regel auch einfach zu erreichen. Doch trotz des souverän erreichten Prüfungszieles werden die B-Kurs Absolventen früher oder später mit viel größeren Herausforderungen in Bezug auf Motorsägeneinsatz und Rigging konfrontiert. Damit für diese Anforderungen nicht aufwendig und zeitintensiv das Rad neu erfunden werden muss, macht es Sinn, einen speziellen Rigging-Kurs zu besuchen. Dort bekommen erfahrene B-Kurs Absolventen Lösungen für komplexe Rigging-Herausforderungen und schwere Motorsägeneinsätze gezeigt. Nach dem B-Kurs fängt sozusagen die Freiheit wieder an, nämlich die Kletterkurse zu besuchen, die man machen möchte, ohne Druck und ohne Vorschrift: freiwillig und hoch motiviert. Sehen wir uns?

Der Autor: Willi Freese
Ausbilder der Münchner Baumkletterschule, zertifizierter Höhenarbeiter und -retter, Inhaber der Firmen Erlebnis-Baum und „GRIP“ – seilunterstützte Arbeitstechniken

 
Online blättern im Kletterblatt 2006: "Baumkletterkurse" Nach oben
 

Artikel kommentieren, loben, kritisieren...

Buy viagra Kansas Citycialis best cialis priceviagra purchase canadaBuy viagra Tulsaviagra no prescription neededis there a generic viagrabuy cheap generic viagra online36 hour levitracanadian viagra over the countercheap viagra no prescription overnightbuy cheap online viagra viagraviagra by mailgeneric cialis 20mg pills erectionsviagra soft tabs 100mgbuy cheao cgeap kamagra uk viagra
buy lasix online purchasepenegra paypalnexium generic equivalentcost of mebendazolelong term viagra side effectspharmacy rx one reviewecheck online pharmacyserection pillsorder synthroidorder doxycyclineorder prozak from mexicoabilify on line without prescriptiontrazedone for salesupreme suppliers mumbai indiaside effects of prednisone withdrawalallopurinol 300mg canadianbuy viagra no prescriptionantibusemedication
indian drugstorecanada pharmicy with no procriptionbuy coreg on linegenaric viagra pay with checking acctpharm support group drugbrand viagra overnight no prescriptionactos without a prescriptionbuy cheap nolva clomidppw pharmacy in indiameds with no prescriptionlevitra professional pillspurchase viagra from canadapropecia onlinezovirax pillsactos candacomo comprar adopamina sin recetawho sell metforminis viagra sold over the counteronline inderal perscriptionlegitimate indian pharmacies
e how viagracanada pharmacies no prescriptionlotrisone over the counterlocacid no prescriptionbuy lamisil tablets withut prescriptioned meds online in usabrand viagra next day deliveryviagra online pharmacy reviewspurchase tofranilbrand pillspermethrin creamcanadian viagra scampurchasing antidepressants onlinecanada pharmacy couponscialis canada online pharmacybuy lexapro from indiaecheck brand cialis
viagra super active pillsviagra no prescriptions neededbuy promethazine without prescriptionindia drugs without prescriptionbuy original cialisbuy exelon patch online no prescriptionpharmacy express scamreliable distributor for viagracicloferon without prescriptiongeneric propecia onlinecanada pharmacy real propeciacanadian drugs no prescriptionbuy atarax online without prescriptionbuy generic viagra with mastercardnexium genericscanadian pharmacy without prescriptionbactrium ds no scriptyagara for sale in usanizagara 100vega 100 viagra
viagra online
does generic accutane work
generic priligy uk
levitra without prescription walmart
viagra ajanta
buy motilium
tadalafil 5mg tablets
how to get real viagra
online purchase antiboitic for clamydia
accutane results
levitra order
viagra sites that are real
ed express pharmacy
buy dutasteride with pay pal
levithyroxine buy from india
finpecia online no prescription
cheap vardenafil no prescription
trazedone without precsription
buy lasix online purchase
pfizer brand viagra canada
brand viagra buy online
canada welbutrin no prescription
buy minocycline online
flagyl canada
vibramycin no prescription
la india pharmacy
naprosyn withouth prescription
birth control without an rx
no prescription cialis mastercard
cheap generic uk
coupon discount for atlantic drugstore
pharmacies overseas, no rx
cilift for delivery in uj
propecia without prescriptions
cialis commercial
places to buy motilium
buy cialis
cheap viagra
buy viagra
buy online viagra